migmag-Interview: Deutsch lernen als Norwegerin - Migration Integration und Migranten migmag Kulturmagazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

migmag-Interview: Deutsch lernen als Norwegerin

____________

Ankommen

______________

_________________________

Interview mit Laila Schlossarek
_____________________________

Thema: Deutsch lernen als Norwegerin


Geschnetzeltes!

Migration Integration in Deutschland und Migranten - Eine Migrantin aus Norwegen berichtet, wie sie deutsch gelernt hat


Vor knapp 30 Jahren besuchte Laila Schlossarek aus Westnorwegen der Liebe wegen das erste Mal Heidenheim. Sie heiratete ihren deutschen Partner, gründete eine Familie und lernte mit ihren Kindern die deutsche Sprache.

migmag:
Sie waren im Sommer in Ihrer Heimat. Wie geht es Norwegen?
Laila Schlossarek:
Sehr gut. Norwegen ist ein reiches Land, in dem es seit den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer immer nach oben gegangen ist.

migmag: Trotzdem sind Sie nach Deutschland ausgewandert und haben die Bedenken Ihrer Mutter ignoriert, dass Deutschland den Zweiten Weltkrieg ausgelöst hat.
Laila Schlossarek:
Mein Vater sagte, in Deutschland lebe heute eine andere Generation. Aber der Anfang war schwer. Ich konnte kein Deutsch. Als ich das erste Mal mit Freunden meines Mannes in einer Kneipe war, sagten die: "Hock di mal weiter rein". Ich verstand gar nichts. Erst die Bewegung der Hüfte zeigte, dass ich auf der Bank nach innen rutschen sollte. Nach einer Stunde sagte mein Mann, dass ich kein Deutsch spräche und aus Norwegen käme. Alle schwiegen.

migmag:
Wie kamen Sie ohne Deutschkenntnisse im Alltag zurecht?
Laila Schlossarek:
Es war schwer. Ich lebte anfangs bei meinen Schwiegereltern, meine Schwägerin sprach Gott sei Dank Englisch. Wenn jemand lachte, wusste ich nie, ob es nicht vielleicht mir galt. In Geschäften sprach ich Englisch oder zeigte mit der Hand auf Produkte. Während meiner Schwan-gerschaft im Krankenhaus verstand ich mich anfangs überhaupt nicht mit der Krankenschwester. Bis sie mich fragte, warum ich eigentlich nie antwortete? Ich sagte: "Ich kann kein Deutsch". Die Kran-kenschwester war geschockt. Sie meinte, ich sähe doch so deutsch aus. Fortan verstanden wir uns sehr gut.

migmag:
Norwegisch klingt sehr verwandt mit der deutschen Sprache.
Laila Schlossarek:
Das täuscht. Im Norwegischen zum Beispiel spricht man den Buchstaben u als ein ü. Immer wenn ich meinen Schwager Üdo nannte, lachten alle. Einmal in einem bayrischen Dorf sollte ich in einem Laden Eier kaufen. Mir fiel das deutsche Wort nicht ein, der Verkäufer verstand kein Englisch. Erst als ich nach einer Weile mit den Armen fuchtelte und "Kikeriki" rief, wurde ich verstanden.

migmag:
Heute sprechen Sie sehr gut Deutsch. Wie haben Sie es gelernt?
Laila Schlossarek:
Ich besuchte damals leider keinen Sprachkurs. Mein Deutsch lernte ich mit meinen Kindern und dem deutschen Fernsehen. Filme werden synchronisiert in deutscher Sprache gezeigt. Das war gut. Schwer war, dass ich meinen Kindern bei den Hausaufgaben nicht immer helfen konnte und mein Mann beruflich viel reisen musste. Wenn die Kinder krank waren, bat ich eine Freundin oder den Nachbarn, die Entschuldigung zu schreiben. Um aber das Schulsystem zu verstehen, besuchte ich jede Elternversammlung und ließ mich als stellvertretende Elternbeirätin aufstellen, weil mein Deutsch nicht so gut war.

migmag:
Was lernten Sie dabei?
Laila Schlossarek:
Das Schulsystem in Norwegen ist anders, freier. Kinder gehen sieben Jahre in die Grundschule. Es gibt keine Noten; die Kinder haben keinen Druck. Es ist leichter von Anfang an.

migmag:
Zum Schluss unseres Gesprächs: Welches war Ihr größter Erfolg mit der deutschen Sprache?
Laila Schlossarek:
Einen Erfolg erlebe ich jedes Mal in der Metzgerei, wenn ich dieses eine Wort aussprechen kann: "Geschnetzeltes, bitte." Und nicht: "Ein Genetztes, bitte", sage.

________________
Interview Maren Becker

Migration Integration und Migranten - Eine nette Lektüre über die norwegische Sprache
Migration Integration in Deutschland und Migranten - Eine Norwegerin berichtet über ihre Immigration nach Deutschland
Migration Integration und Migranten - Laila Schlossarek erzählt über die Schwierigkeiten der Einwanderung
Migration Integration und Migranten - Laila Schlossarek und die Schwierigkeiten bei der Migration nach Deutschland

_____________________

Kommentar abgeben
_________________________




Foto Norwegen: ©Kerstin Becker

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü